Amphibienschutz am Angelgewässser - Mach mit!
Artenschutzprojekt der Arbeitsgemeinschaft Regenwald und Artenschutz
(ARA) e.V.

 
 
Im von den Vereinten Nationen ausgerufenen Jahr der Biodiversität, will das Projekt „Amphibienschutz am Angelgewässer“ dem rasanten Amphibiensterben entgegenwirken. 

Ziel dieser Initiative ist - wie der Name bereits vermuten lässt -, dass speziell Angler sich für den Schutz von Kröten, Fröschen und Molchen einsetzen. Und Unterstützung haben diese Tiere bitter nötig: Von den etwa 6600 weltweit bekannten Amphibienarten sind ein Drittel vom Aussterben bedroht, womit Amphibien zu der am stärksten gefährdeten Tierklasse zählen. Auch in Deutschland sind von den 21 hier heimischen Arten die meisten bedroht. Selbst noch nicht gefährdete Arten treten in sehr viel geringerer Bestandsdichte auf als noch vor 25 Jahren.

Es ist also höchste Zeit zu handeln!

Die meisten Gewässer in NRW befinden sich in Pacht oder Besitz von Angelvereinen, und Naturschutz wird in vielen Vereinen groß geschrieben. Unterstützt durch den Landesfischereiverband Westfalen und Lippe bietet die Initiative „Amphibienschutz am Angelgewässer“ Angelvereinen Fortbildungsseminare an und berät bei Planung und Umsetzung von Amphibienschutzmaßnahmen. Denn bereits kleine Maßnahmen am Angelgewässer können große Wirkung erzielen. Mal wird ein neues Laichgewässer benötigt, ein anderes Mal wird von Anglern ein krautreicher Flachwasserbereich am Angelteich geschaffen. Amphibienschutz bedeutet Lebensraumschutz, von dem auch viele andere Organismengruppen profitieren. 

Wir möchten alle interessierten Angelvereine im Einzugsgebiet Westfalen-Lippe aufrufen, sich ebenfalls für den Amphibienschutz zu engagieren. Weitergehende Informationen finden Sie auf der Projekt-Homepage www.fisch-und-frosch.de.

Ermöglicht wird das Projekt durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung und den Projektpartner Stiftung Artenschutz.

Durchgeführt wird das Projekt von der
Arbeitsgemeinschaft Regenwald und Artenschutz (ARA) e. V.
August Bebel Str. 16-18
33602 Bielefeld

Tel: 0521 – 65943
Mail: frosch@araonline.de
Web: www.fisch-und-frosch.de

Zur vorigen Seite zurück!