Closterium jenneri
Tafel A:  Abb. 10 Zieralgen - (Desmidiales)


Closterium jenneri  RALFS

Zellen bis zu 14 mal länger als breit mit geradem oder nur schwach gebogenem Mittelteil, gegen die Zellenden zu etwas stärker gebogen und nur weng verschmälert. Apizes breit abgerundet. Zellwand ohne Gürtelbänder (mitunter Pseudogürtelbänder), farblos und glatt. Chloroplasten mit 3-5 Längsleisten und wenigen Pyrenoiden in der Zellachse. Endvakuolen mit einem oder wenigen Kristallen.

Dimensionen: 60-120 x 9-15 µm.

RUZICKA J. (1977),  beurteilt es als unsichere Art, dem widersprechen jedoch individuenreiche, gut definierte Funde in Alttümpeln 
(Postalm, S. le. et det. LENZENWEGER 1993).

Vorkommen: Als gelegentliche Begleitart saurer bis stark saurer Sphagnumtümpel von Mooren in Höhenlagen um 1400 m lokal mitunter massenhaft.
 

(Startseite)
Copyright
Zurück zur vorigen Seite