Euastrum  gemmatum
Tafel A: Abb. 23   Zieralgen(Desmidiales)


Euastrum gemmatum (BREB.) BREB. ex RALFS var. gemmatum

Zellen 1,3-1,6 mal Iänger als breit, Umriß im Mittelteil zwischen den Scheitellappen quadratisch. Basal- und Scheitellappen breit abgerundet, dazwischen eingedellt, durch eine tiefe, innen abgerundete Einbuchtung von den an den Enden verbreiterten Scheitellappen abgesetzt. Apizes abgeflacht, konkav, ohne Mitteleinschnitt mit breit abgerundeten Apikalwinkeln. Sinus tief, linear. Etwas unterhalb der Mitte der Zellhälften eine deutl iche Anschwellung mit einem 1 (2)-reihigen, ovalen Warzenkranz, auch innerhalb desselben mitunter weitere Warzen. Beiderseits davon je eine weitere, mit Warzen besetzte Anschwellung, weitere Gruppen von Warzen auch an den Enden der Basal-, Seiten- und Apikallappen. Zellwand dicht und fein porös.

Dimensionen: 55 - 60 x 45 - 49 µm, 
I.: 1~-13 µm, D.: 20-30 µm.

Vorkommen: In mäßig bis schwach sauren Moorschlenken und Almtümpeln bis 2000 m Höhe vereinzelt, im Flachland eher selten..
 

(Startseite)
Copyright
Zurück zur vorigen Seite