Grasfrosch-Journal 2006
Laichzeit für Grasfrösche
...
ACHTUNG! Alle einheimischen Amphibien stehen unter Naturschutz *).
Die Entnahme von Laich oder Kaulquappen aus jedem Gewässer zum Zwecke des 
Ansiedelns in einem anderen Gewässer ist nicht nur verboten, sondern in der Regel auch immer erfolglos. Wenn das Gewässer und die  Umgebung geeignet sind, finden sich Amphibien normalerweise bereits innerhalb eines Jahres von selbst ein.
Dieses Jahr zeichnete sich durch einen besonder langen Winter aus. Bis zum 19. März lagen auch tagsüber die Temperaturen nahe dem Nullpunkt. Nachtfröste ließen auch noch in den folgenden Nächten die Wasseroberfläche ganztägig gefrieren. 
Am 20. März konnte in der Nacht (ca.23.30 Uhr) der erste Frosch im Wasser unter der Eisdecke beobachtet werden. Nachdem immer noch jeden Morgen eine dicke Eisfläche den Teich bedeckt, die Frösche aber bereits aktiv sind, ist es besonder wichtig, den 
Eisfreihalter **)  noch in Betrieb zu halten, denn leider häufen sich wieder die Meldungen von toten Fröschen in Gartenteichen.

29.März, wenn die Temperaturen fallen, scheint sich ein Teil der Frösche wieder in den tieferen Wasserschichten aufzuhalten.
07. bis 10. April. Auch die relativ niedrigen Wassertemperaturen von nur 5,8° C und die auch tagsüber nicht sehr hohen Temperaturen haben die Frösche nicht vom Laichen abgehalten.
Die Laichakte fanden stets in den frühen Morgenstunden statt, in denen die Lufttemperaturen am niedrigsten waren (zwischen -0,5 und 4,3° C).
Am 10. und 11. wurden die letzten Laichballen  in den frühen Morgenstunden bei  -0,5° C und -0,9°C abgegeben. Danach haben sich die meisten Frösche langsam wieder verteilt und sind in tiefere Wasserzonen abgetaucht.
 

..
...Datum    Temperatur    Anzahl Frösche        Frühjahr  2006
Datum Luft °C Wasser Anzahl
Bemerkungen
20.März
-2,6..4,3
3,8
1
zeitweise sonnig, letzte Eisreste tagsüber aufgetaut
21.März
-2,7..6,1
3,9
2
in 40cm Tiefe, zeitw. sonnig, dicke Eisdecke
22.März
-3,9..6,0
2,8
 0
mittags Schneetreiben, um  23.00 Uhr Teich zugefroren
23.März
-5,9..8,4
2,8
 0
in 1,5m = 4,2°C, sonnig,, Eis erst ab 15 Uhr aufgetaut
24.März
-0,8..11,8
3,2
8
alle am Teichrand im Wasser, Luft um 23Uhr = 3,2°C 
25.März
4,1..8,9
4,1
 18
Vormittag Regen, 23 Uhr Luft = 5 ,1°C, nebelig
26.März
4,5..16,3
8,0
29
+ 2 Teichmolche, 23 Uhr Luft = 12,4°C, regnerisch
27.März
10,3..17,2
9,1
38
davon 2 Paare, 23 Uhr Luft = 11,3°C,  viel  Regen u. Wind
28.März
7,9..13,8
8,2
34
23 Uhr Luft = 8,8°C, trocken und windig
29.März
4,1..8,3
6,2
26
davon 2 Paare, 1 Molch, 23 Uhr Luft=4,3°C, trübe
30.März
3,1..14,1
7,2
38
dav. 2 Paare, 3 Molche, 23 Uhr Luft=11,8°C, trocken, trübe
31.März
6,9..12,0
7,1
32
davon 1 Paar,  23 Uhr Luft=7,0°C, trocken, trübe
01.April
6,4..14,6
7,8
34
davon 3 Paare, 23 Uhr Luft=6,4°C, klar, tagsüber viel Regen
02.April
5,1..11,1
7,1
 --
alle von einer Katze verscheucht, 23 Uhr Luft=6,9°C,
03.April
4,9..8,6
5,9
26
davon 5 Paare, 23 Uhr Luft=4,9°C, bewölkt, leichter Regen
04.April
1,1..9,2
5,6
28
davon 2 Paare, 23 Uhr Luft=1,7°C, regnerisch
05.April
-0,7..7,6
4,9
26
davon 3 Paare, Gurren, 23 Urh Luft=3,5°C, starker Regen
06.April
1,8..9,5
5,2
35
davon 2 Paare, lebhafte Gurren, Luft=6,6°C, bedeckt
07.April
3,8..12,1
5,8
35
davon 5 Paare, 2 kleine Laichballen, 5,1°C, Schneeregen
08.April
4,3..10,8
5,8
ca.40
2 große, 5 kleine Laichballen, lebhafte Aktivität
09.April
2,5..10,9
5,8
ca.45
insgesamt 11 Laichballen, noch lebhafte Aktivität
10.April
-0,5..9,9
5,4
11
15 Laichballen, keine Aktivitäten am Abend
11.April
-0,9..8,0
4,8
??
18 Laichballen, früh und vormittags Aktivitäten
12.April
3,7..11,8
6,1
21
1 Molch-Weibchen, Ende der Laichperiode, Luft 4,9°C
13.April
4,2..12,4
6,6
32
erstmals zusätzlich. 2 Halbwüchsige, Gewitter, Luft 6,8°C
14.April
4,6..13,1
7,0
15
sonnig und windig, 23 Uhr Luft=5,4°C.
15.April
0,4..14,2
8,1
18
den ganzen Tag über sonnig und mild, 23 Uhr Luft 10,6°C
16.April
8,2..15,0
8,4
4
Regen, dann leicht bewölkt bis sonnig, 23 Uhr Luft 8,2°C
17.April
5,3..14,0
8,2
21
über den ganzen Teich verteilt.23 Uhr Luft 6,4°C
18.April
4,9..13,1
8,1
6
23 Uhr Luft 5,3°C, die Eier haben sich zu Embryonen entw.
19.April
4,2..15,4
9,2
11
23 Uhr Luft 9,9°C, Regen
20.April
9,4..15,2
10,2
22
die meisten sitzen am trockenen Ufer, 23 Uhr Luft 11,4°C
..
Alle Zählungen sowie die Messungen der Wassertemperaturen erfolgten jeweils um ca.23 Uhr
.......
Dichtes Schneegestöber am Mittag des 22. März 2006.
Über dem Steg ist die Anlage (Luftschläuche) für den Eisfreihalter **) zu sehen.
..
 
09. April
Wenn die Eier ausgestoßen werden, sind sie weniger als 1 mm groß. Danach nehmen sie Wasser auf und fangen an zu Quellen. 

In der linken Bildhälfte ist ein größerer Laichballen zu sehen, der etwa 1 Tag alt ist.
Rechts unten ein etwas kleinerer Laichballen nach ca. 2 bis 3 Stunden.

 Animation Ei-Larve, Zeitraffer, 3,9MB
..
..

 
20. April

Obwohl auch in diesem Jahr ein beträchtlicher Überschuss an Männchen zu beobachten war, wurden etliche Eier nicht befruchtet und sind verpilzt. 
Links verpilzter Laich, rechts gewschlüpfte Larven, die sich auf den Gallertballen aufhalten.

 

..
..
 
24. April

Alle Larven sind geschlüpft, die meisten halten sich aber noch auf oder in der Nähe der Laichballen auf. Einige, die bereits Freischwimmversuche unternommen haben, nutzen Wasserpflanzen als Ruheplätze, wie hier das junge, noch etwas eingerollte Blatt einer Teichrose.

..
..
Grasfrosch-Journal.....
----------------------------..
 
2000......2001    2002.....2003....2004
2005......2007    2008     2009    2011    2012      2013    2014      2015
 
?Videoclips im wmv-Format
... ...
Alles über den Grasfrosch

Die Laichentwicklung

Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt!
...
*) Naturschutz  

**) Eisfreihalter

Tote Frösche im Gartenteich

Zu Natur für kleine Forscher
Zur vorigen Seite zurück!...
...