Grasfrosch-Journal 2007
Laichzeit für Grasfrösche
.....
ACHTUNG! Alle einheimischen Amphibien stehen unter Naturschutz *).
Die Entnahme von Laich oder Kaulquappen aus jedem Gewässer zum Zwecke des 
Ansiedelns in einem anderen Gewässer ist nicht nur gesetzlich verboten, sondern in der Regel auch immer erfolglos. Wenn das Gewässer und die Umgebung geeignet sind, finden sich Amphibien normalerweise bereits innerhalb eines Jahres 
von selbst ein.
...
Der Winter 2006/2007 war im gesamten mitteleuropäischen Raum um einige Grade zu warm. Noch im Dezember waren Grasfrösche außerhalb des Wassers zu sehen und Ende Januar tauchten bereits wieder einzelne Exemplare am Teichrand auf. Auf der Wasseroberfläche hat sich  nur für wenige Tage eine sehr dünne Eisschicht gehalten. 
Auch in diesem Jahr begannen die Froschwanderungen und Versammlungen über 
rund 14 Tage früher als in anderen Jahren, außer im Frühjahr 2002, in dem die ersten Frösche nochmal 14 Tage früher erschienen sind.
Nach einem Kälteeinbruch vom 18. bis 21. März sind die meisten Frösche wieder bis zum Grund in ca. 2 m Tiefe abgetaucht.
Obwohl am 1. April,  der großen Anzahl der Frösche nach zu urteilen, die Laichperiode hätte beginnen müssen, setzte sie wieder aus und begann erst nach weiteren sechs Tagen. So wie die Anzahl der teilnehmenden  Frösche offensichtlich wesentlich geringer als in den vergangenen Jahren war, war auch das normalerweise sehr stürmische Verhalten viel ruhiger als sonst.
Bereits einen Tag nach dem Ende der Balzperiode haben sich alle Frösche im ganzen Teich verteilt.
Insgesamt verlief die gesamte Laichperiode anders, als in den anderen vergangenen Jahren (siehe auch Fotos vom Laich).
 
.....
..
.....Datum    Temperatur    Anzahl Frösche        Frühjahr  2007
Datum Luft °C Wasser Anzahl
Bemerkungen
21.Febr.
4,7..7,4
4,7°
2
1 Teichmolch, - bedeckt und den ganzen Tag regnerisch
22.Febr.
5,4..9,8
5,1°
7
3 Molche, - tagsüber bedeckt mit sonnigen Aufheiterungen
23.Febr.
5,3..9,8
4,9°
1
5 Molche, - bedeckt, windig, zeitweise leichter Regen 
24. Febr.
3,8..9,9
5,2°
6
davon 1 klammerndes Paar, 5 Molche, starker Regen
25.Febr.
5,5..8,4
5,0°
4
starker Regen
26.Febr.
4,9..7,5
4,9°
1
16 Teichmolche, tagsüber Regenschauer, 8,5 L /24h
27.Febr.
3,1..7,3
4,2°
2
etliche Molche, um 23 Uhr starker Regen, 2  L / 1h  -  9,2  L /  24h
28.Febr.
6,6..9,9
5,4°
5
20 Molche, wechselnd bewölkt, Regenschauer, 13,2 L / 24h
01.März
5,2..10,4
5,1°
2
etliche Molche, heftige Regenschauer, 12,5 L / 24h
02.März
0,6..7,0
4,2°
0
um 23 Uhr klarer Himmel und Vollmond
03.März
-0,9..3,5
3,8°
1
leichter Nachtfrost, etwas dunstig (totale Mondfinsternis)
04.März
1,0..9,1
5,0°
0
den ganzen Tag über bewölkt
05.März
5,8..11,5
5,0°
8
4 am Teichrand, 4 unter Wasser
06.März
5,8..10,4
5,4°
14
über den ganzen Teich verteilt
07.März
6,8..11,3
6,2°
32
über den ganzen Teich verteilt, noch keine Balzstimmung
08.März
2,9..10,8
5,8°
25
klarer Himmel und kalt
09.März
2,6..8,2
4,9°
19
die meisten im Wasser über den ganzen Teich verteilt.
10.März
1,4..10,7
5,0°
24
viele untergetaucht, über den ganzen Teich verteilt.
11.März
4,8..15,1
5,2°
19
wie gestern
12.März
3,9..17,1
5,4°
35
nachmittags erste zaghafte Balzrufe
13.März
1,1..16,6
5,1°
38
davon 3 klammernde Paare, aber keine Balzstimmung
14.März
1,5..13,5
5,4°
30
über den ganzen Teich verteilt
15.März
0,9..13,7
4,9°
30
die meisten untergetaucht
16.März
3,8..12,9
5,3°
31
davon 1 Paar, die meisten untergetaucht
17.März
6,6..11,5
6,9°
36
davon 4 Paare, stürmisch und Regen, keine Balzstimmung
18.März
3,2..9,8
5,2°
8
den ganzen Tag stürmisch und starke Regenfälle
19.März
0,8..5,6
3,8°
9
alle unter Wasser - stürmisch, Regen- u. Schneeschauer. 
20.März
0,2..9,6
3,7°
1
kalt ,  nur kurzzeitig sonnig
21.März
0,9..7,7
3,9°
6
Regen
26.März
4,9..17,9
6,8°
13
klarer Himmel, noch keine Balzstimmung
27.März
4,5..17,9
7,0°
19
davon 1 Paar, nachmittags 3 Teichfrösche am Ufer
28.März
4,6..18,8
7,1°
23
davon 3 Paare, durchgehend sonnig
29.März
4,8..17,7
8,0°
18
davon 7 Paare, über den ganzen Teich verteilt, sonnig
30.März
2,6..16,7
8,1°
26
davon 2 Paare, sonnig bis wechselnd bewölkt
31.März
3,9..17,7
8,0°
20
davon 3 Paare, sehr scheu aber lebhafte Balzrufe, 
01.Apr.
4,4..18,6
8,2°
40 
davon 6 Paare, 1. kleiner Laichballen nachmittags
02.Apr.
4,6..18,6
8,1°
45
davon 6 Paare, gestriger Laichballen wieder verschwunden
03.Apr.
3,8..10,9
6,3°
27
davon 5 Paare, wieder 1 kleiner Laichballen nachmittags
04.Apr.
0,1..12,9
6,8°
29
davon 5 Paare, keinerlei Aktivitäten! wolkenlos
05.Apr.
3,6..15,9
7,8°
19
3 Paare, keine Aktivitäten mehr, Laich abgesunken.
06.Apr.
6,0..12,3
7,2°
17
3 Paare, 1 Dreier (s.Foto unten), keine Aktivitäten
07.Apr.
2,6..13,5
7,4°
17
3 Paare, Aktivitäten, 2 kleine 1 größerer Laichballen.
08.Apr.
6,2..15,0
7,9°
18
3 Paare, Balzstimmung, 2 Laichballen,   Entenbesuch 
09.Apr.
 5,9..12,8 
 8,6° 
 19 
tagsüber 2 weitere große Laichballen.
10.Apr.
9,4..15,8 
10,8° 
12 
über den ganzen Teich verteilt. Ende der Laichperiode.
11.Apr.
7,8..15,8
10,3°
17
über den ganzen Teich verteilt.
12.Apr.
4,8..20,6
11,8°
16
einige außerhalb des Wassers auf Nahrungssuche
13.Apr.
9,0..23,4
12,2°
15
fast alle am Teichrand, außerhalb des Wassers
14.Apr.
9,7..26,8
13,0°
27
im ganzen Teich verteilt
15.Apr.
9,8..27,3
13,2°
17
zusätzlich 5 Teichfrösche, davon mindestens 1 Männchen
16.Apr.
9,2..27,9
13,9°
34
+ 5 Teichfrösche. -  Embryos teilweise geschlüpft
17.Apr.
7,6..14,1
10,1°
15
+ 5 Teichfrösche -. Noch nicht alle Embryos geschlüpft
18.Apr.
4,4..13,8
8,8°
2
Bei der kühlen Luft sind alle Frösche untergetaucht.
19.Apr.
2,4..17,8
8,9°
6
es ist relativ kalt
20.Apr.
3,4..9,3
7,9°
1
viele Eier noch nicht entwickelt 
21.Apr.
0,5..15,3
8,3°
0
wie gestern
22.Apr.
3,4..21,8
10,9°
26
alle Embryos scheinen geschlüpft zu sein.
..
Alle Zählungen (Anzahl der Grasfrösche u.a.) sowie die Messungen der Wassertemperaturen an der Wasseroberfläche erfolgten jeweils um ca.23 Uhr.
...
.......
11. März.

Das  erste Männchen wagt es, sich auch tagsüber am Teichrand zu zeigen.


 
 
 

 

19. März

Der bisher noch nicht eingetretene Winter scheint sich jetzt endlich eines Besseren zu besinnen und versucht mit Graupel und Schnee sein Versäumnis nachholen zu wollen.
 

27.März

Drei Teichfrösche sonnen sich nachmittags am Teichrand.
In anderen Jahren kamen diese Gäste meistens erst nach der Laichzeit für Teichfrösche Ende Mai, Juni oder Juli.
Teichfrösche, Rana kl. esculenta laichen normalerweise erst bei Wassertemperaturen von mindestens  13°C.

 

31. März

Bei Sonnenschein  und 17°C Lufttemperatur beginnen die ersten, noch  zaghaften Annäherungen ohne auf das Geschlecht zu achten.
Vorsorglich wird deshalb noch gleichzeitig gerufen.

Die meisten  anderen Männchen sitzen rufend am Teichrand. 
Klammernde Paare sind keine im Laichgewässer, sondern schwimmen noch immer im hinteren Teil des Teiches herum.


 
 
 

 

01. April 

Der erste kleine Laichballen wurde im Laufe des sonnigen, warmen Nachmittags im Flachwasser abgelegt. 
Vermutlich war das jedoch nur ein Aprilscherz, denn am nächsten Morgen war der Laich wieder verschwunden und im ganzen Teich nicht mehr aufzufinden.
 

06. April - 23°° Uhr
Bei stark unterschiedlichem Geschlechterverhältnis (erheblich mehr Männchen als Weibchen) kommt es immer wieder vor, dass sich zwei Männchen an einem Weibchen festklammern. Das sieht meistens für das Weibchen viel bedrohlicher aus, als es in Videoclips im wmv-FormatWirklichkeit  ist. Obwohl das jedes Jahr mindesten einmal vorkommt, ist dabei bisher noch niemals ein Weibchen zu Schaden gekommen.
11. April
Während in anderen Jahren der Laich prinzipiell im Flachwasser und in unmittelbarer Nähe des Ufers abgelegt wurde, (wie auch hier im linken Bild), wurden in diesem Jahr mindesten zwei Laichballen offensichtlich auch im tiefen Wasser abgelegt (rechtes Bild). Eingeschlossene Luftblasen sorgten dafür, dass die ziemlich flachen Klumpen an der Wasseroberfläche schwammen.
..
13. April
Insgesamt verlief in diesem Jahr die Entwicklung der Eier in den freischwimmenden wie in  den Laichballen am Teichrand sehr unterschiedlich. Während einige Embryos bereits fast einen Zentimeter lang waren,  waren die meisten offensichtlich noch gar nicht entwickelt.
17. April
Bis zum 17. April waren  alle Embryos in einem freischwimmenden Laichballen geschlüpft, saßen entweder noch auf der Gallerte, oder schwammen bereits im offenen oder im flachenWasser.

In anderen Gelegen aber war der Nachwuchs noch sehr schwach entwickelt.

23. April
Die allgemeine Regel, dass Braun- und Grünfrösche normalerweise nicht zusammen in einem Kleingewässer vorkommen, scheint in diesem Jahr auch außer Kraft gesetzt zu sein. 
Nicht nur 5 Teichfrösche fühlen sich offensichtlich neben den Grasfröschen wohl, sondern die beiden Männchen beginnen auch noch mit ihren nicht zu überhörenden Balzrufen.
05.05.2007
Kaum sind die Kaulquappen halb erwachsen, werden sie auch schon genüßlich von den Grünfröschen  verspeist.
..
Grasfrosch-Journal.....
---------------------------..-
                                     
2000     2001..  .2002.....2003....2004
2005  .. 2008     2009    2011     2012
2013    2014       20152
Videoclips im wmv-Format
... ...
Alles über den Grasfrosch

Die Laichentwicklung

Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt!
...
*) Naturschutz  

**) Eisfreihalter

Tote Frösche im Gartenteich

Zu Natur für kleine Forscher
Zur vorigen Seite zurück!...
...