Grasfrosch-Journal 2000
Frühjahrstemperaturen und Frösche.
Die Grasfrösche werden auch Märzfrösche genannt, denn sie erscheinen regelmäßig in jedem Jahr im Laufe des Monats März im Teich. Das Wetter spielt dabei keine Rolle, Voraussetzung ist lediglich, daß die Wassertemperatur mindestens 5°C beträgt. Da sich die Wassertemperatur am Teichgrund in dem doch recht tiefen Teich (2m) nur langsam erwärmt, nimmt auch die Anzahl der auftauchenden Frösche nur sehr langsam zu.
Die meisten adulten Tiere haben im Teich überwintert und halten sich  anfangs auch noch tagsüber am Teichgrund auf. Wenn doch einmal einer an die Wasseroberfläche kommt, taucht er sofort wieder ab, wenn man sich dem Teich nähert.
Zählen kann man sie nur nachts, wenn die Männchen in Reih und Glied am Teichrand im flachen Wasser sitzen und in Richtung Land starren. In den ersten Tagen darf man sich ihnen nur ganz langsam und leise nähern, denn sie sind noch sehr scheu und tauchen sofort ab, wenn man sich etwas schneller bewegt. Das Licht einer starken Taschenlampe stört sie jedoch in keinsterweise. Ab und zu hört man das eine oder andere Männchen zaghaft gurren. Die Weibchen gurren nicht, doch sind sie bei Taschenlampenlicht schwer von den Männchen zu unterscheiden. Sie erscheinen auch normalerweise erst später am Teich. Dann verlieren auch die Männchen ihre Scheu und werben mit ausdauerndem Knurren  immer wilder um die Gunst der Weibchen. Aber es tauchen auch bereits klammernde Paare auf. Die meisten Männchen, die in meinem Teich in jedem Jahr in großer Überzahl vorkommen, werden wieder leer ausgehen.

Die Anzahl der gezählten Tiere schwankt von Tag zu Tag, da immer nur die gezählt werden können,  die gerade zu sehen sind. Wieviele gerade abgetaucht  sind, kann man nicht wissen.
Erst wenn das Laichen eingesetzt hat, kann die Anzahl einigermaßen genau ermittelt werden.


 

          Datum    Temperatur    Anzahl Frösche        Frühjahr  2000
Datum
Luft °C
Wasser°C
Anz.
Bemerkungen
11.März
6,5... 8,5
5,2
0
Wassertemperaturen an der Oberfläche
12.März
4,5.. 8,0
5,3
0
 
13.März
6,0... 9,0
5,8
2
 
14.März
2,0... 9,0
6,0
4
einzelne Tiere sind auch tagsüber 
15.März
1,0... 6,5
5,8
7
zu sehen, sind aber sehr scheu
16.März
5,0... 8,5
5,9
11
 
17.März
6,5...11.0
6,0
11
bei Nieselregen erstes zaghaftes Gurren
18.März
6,0... 7,0
6,1
11
die meisten halten sich unter Wasser auf
19.März
2,0...13,0
6,2
13
Lufttemperatur um 23.50 Uhr  3°C 
20.März
1,5... 9,5
6,0
13
davon ein klammerndes Paar
21.März
4,5...11,0
6,1
17
davon ein klammerndes Paar
22.März
4,0...15,0
8,1
20
davon zwei klammernde Paare
23.März
2,5...13,0
8,1
18
keine Paare zu sehen
24.März
4,5... 9,5
7,6
22
davon vier Paare?
25.März 
4,5...15,0
8,1
27
davon zwei Paare?
26.März
4,0...13,5
8,0
25
davon drei Paare?
27.März
2,5...10,0
7,8
27
Laichbeginn, 3 große und 1 kleiner Laichballen
28.März
3,5...6,5
6,7
27
5 große und 2 kleine Laichballen. Die Frösche verhalten sich trotz des Laichhöhepunktes sehr scheu
29.März
4,5...7,5
6,8
?
5 große und 3 kleine Laichballen. Die Frösche halten sich, vermutl. wegen des kühlen  Wetters, vorwiegend unter Wasser auf und können deshalb nicht gezählt werden.
30.März
5,5...9,0
7,1
23
Insgesamt 8 Laichballen. Das Laichen ist beendet, die Männchen gurren noch und bespringen einander.  Weibchen sind keine mehr zu sehen.
31.März
5,5...9,0
7,3
?
Einzelne Männchen gurren noch, doch das Ablaichen ist eindeutig beendet, denn die Weibchen sind verschwunden.
04.April
      Fast die Hälfte des Laiches wurde von zwei Stadtenten, einem weißen Erpel und einer Mischlingsstockente, in wenigen Minuten aufgefressen.
11.April
2,5...14,5
9,4
Die meisten Larven sind geschlüpft, halten sich jedoch noch im Gelege auf. (s. Die Laichentwicklung)
14.April
      Das selbe Entenpaar hat nochmals die auf der Gallerthülle sitzenden Kaulquappen dezimiert
Die Männchen werden noch einige Wochen bei dem Laich im Laichgewässer verweilen.
Nachdem das Laichen abgeschlossen ist, können wir uns auf die 
Entwicklung des Laiches  konzentrieren.

Unten die ersten Froschfotos  vom 27.03.2000


 


 
Grasfrosch-Männchen, Lautäußerungen - Videoclip *.avi........
...
Grasfrosch-Journal   
                   .             
                                  
2001....2002      2003     2004...  2005
2006    2007 2 02008     2009     2011
2012    2013      20140 12015  2015
Videoclips im wmv-Format
   
Alles über den Grasfrosch  
Zur vorigen Seite zurück!
Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt!