Einheimische Bäume und Sträucher II
Blühende Holzgewächse im Mai/Juni

    zurück zu März/April


 
Gemeiner Schneeball
Europäisches Pfaffenhütchen
Moor-Gagelstrauch
Blutroter Hartriegel
Europäischer Feuerdorn

Gemeiner Schneeball, Viburnum opulus
Fast überall wächst der Gewöhnliche Schneeball. Er wächst als Baum oder Strauch und wird bis zu 4 m hoch. Die doldenartigen Blütenstände haben einen Durchmesser bis über 10 cm. Dabei sind lediglich die im Zentrum liegenden kleinen Blüten fruchtbar. Die kranzförmig außen wachsenden großen weißen Blüten sind unfruchtbare Scheinblüten.
Vor sehr langer Zeit hat eine Mutation dazu geführt, dass sich alle Blüten zu unfruchtbaren Scheinblüten umgewandelt haben, wodurch die Blütenstände groß und kugelförmig, wie Schneebälle ausgebildet wurden.
Die roten Steinfrüchte sind giftig.
 
 

! GIFTIG !

Zur vorigen Seite zurück!



 
 
Blutroter Hartriegel, Cornus sanguinea
Der Blutrote Hartriegel ist an den blutroten Ästen  leicht zu erkennen, deren Farbe im Winter und Vorfrühling besonders leuchtend hervortritt. 
Die Beeren werden im Herbst dunkelblau.
Bis 3 m hoch werden diese Sträucher.

Heilpflanze - Nicht essen!

Zur vorigen Seite zurück!



Europäisches Pfaffenhütchen, Gemeiner Spindelstrauch, Euonymus europaeus
Bis zu 3 m hoch wird dieser Strauch der manchmal auch als bis zu 5 m hoher Baum vorkommt.
Sein hartes und sehr dichtes Holz diente früher sogar zur Werkzeugherstellung und in der Schnitzerei wegen seiner gelben Farbe für Einlegearbeiten.
Die Früchte werden in warmen Sommern rosa bis tief dunkelrot.
Alle Teile der Pflanz sind giftig.
! GIFTIG !
Zur vorigen Seite zurück!



Europäischer Feuerdorn,  Pyracantha coccinea
..
Der Feuerdorn ist ein immergrüner Strauch, der seinen Namen von den feuerroten Beeren hat, aus denen man Marmelade herstellen kann, die aber auch von vielen Vögeln sehr gern gefressen werden.
Deshalb dauert die feuerrote Pracht Ende August meistens nur ganz wenige Tage.
Zur vorigen Seite zurück!



 
Moor-Gagelstrauch, Myrica gale
Nur auf feuchten Böden, in der Heide aber auch an Seerändern kannst du diesen seltenen Gagelstrauch finden. Oft fällt er erst durch seinen aromatischen Duft auf.
Viel mehr über den Gagelstrauch
Zur vorigen Seite zurück!



   zurück zu März/April

Was passiert wenn...
HOME
Zwischen Gartenteich und Feuchtbiotop
Inhaltsverzeichnis in Bildern
Zur vorigen Seite zurück!
copyright by G.H.Stanjek - hydro-kosmos.de