Hundertfüßer, Chilopoda,
 Lithobius forficatus,
..
.
Zur Ordnung der Lithobiomorpha, Steinläufer zählt dieser, bei uns am häufigsten vorkommende Hundertfüßer. Er ist wie die meisten Hundertfüßer lichtempfindlich und verläßt seine unter Steinen gelegenen Verstecke erst bei Dunkelheit. 
Trotz seiner unterirdischen Lebensweise besitzt er im Gegensatz zu vielen anderen Hundertfüßern zwei Augen und viel- gliederige Fühler, die neben den Füßen als Feuchtesensoren dienen. Lithobius forficatus liebt feuchte Umgebungen  mit einem Optimum bei 90% relativer Luftfeuchtigkeit.
Die Temperatur kann zwischen 10 und 22°C betragen.

 

Die aus den ca. 1 mm großen Eiern schlüpfenden Jungtiere besitzen nur sieben Laufbeinpaare. Die Anzahl erhöht sich bei jeder Häutung. Nur ausgewachsene Exemplare besitzen nach der sechsten Häutung immer 15 Beinpaare.  Die Tiere sind dann vier bis fünf Zentimeter lang. Sie ernähren sich von allerlei Insekten, aber auch von Asseln, Spinnen und Regenwürmern.

                      zu Necrophloeophagus longicornis     
..
Beschreibung nach: ro ro ro Tierwelt, Band 5



..
Was passiert wenn...
HOME
Zwischen Gartenteich und Feuchtbiotop
Inhaltsverzeichnis in Bildern
Zur vorigen Seite zurück!
Zurück zu Insekten copyright by G.H.Stanjek - hydro-kosmos.de