Gespinstmotten, Familie Yponomeutidae
Traubenkirschen-Gespinstmotte und Gespinstmotte auf Pfaffenhütchen
..
Die verschiedenen Gespinstmotten sehen nicht nur als Falter, sondern auch als Raupen sehr ähnlich aus und können am besten an den Futterpflanzen unterschieden werden, von denen die verschiedenen Arten sich ernähren.
Die Eier werden von den weißen, schwarz gepunkteten Motten im Herbst an den Futterpflanzen  abgelegt. Die frisch geschlüpften Raupen überwintern und leben im Frühjahr in etwa faustgroßen Gespinsten an Traubenkirschen, Pfaffenhütchen, Weißdorn, Schlehen, Weiden, oder Obstbäumen und fressen die Blätter. Die Bäume werden dadurch normalerweise nicht stark geschädigt und treiben Ende Juni wieder neue Blätter aus.

Falter einer Gespinstmotte



..
Traubenkirschen-Gespinstmotte, Yponomeuta evonymellus
..



..
..
Gespinstmotten auf Pfaffenhütchen, Yponomeuta cagnatellus
..
 
..
Etwa 14 Tage später haben sich fast alle Raupen verpuppt. (Bild rechts)

 


Was passiert wenn...
HOME
Zwischen Gartenteich und Feuchtbiotop
Inhaltsverzeichnis in Bildern
Zur vorigen Seite zurück!
Alle Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt!